NATURHEILPRAXIS NELE ARNOUL

 Home
 Zur Person
 Arbeitsweise
 Therapieformen
 Kontakt
 Impressum
Aconitum napellus

Mit einem Dunkelfeldmikroskop können die Blutsymbionten nach Enderlein sichtbar gemacht werden. Auch ihre Aktivität und ihre Entwicklungsstufe können bestimmt werden.

Dieser Befund ist Ausgangspunkt für therapeutische Maßnahmen, und er erlaubt Rückschlüsse über die Wirksamkeit der Behandlung.

Bei der Dunkelfeldmikroskopie wird das Licht nicht durch das Objekt hindurch geschickt, sondern seitlich vorbeigeleitet. Damit werden die Umrisse sehr kleiner Objekte sichtbar, die bei der herkömmlichen Durchlichtmikroskopie überstrahlt werden.

Für den Befund nach Enderlein wird ein kleiner Tropfen
Blut aus der Fingerbeere benötigt.
In gewissen Abständen sollte die Untersuchung wiederholt werden, um eine Verlaufskontrolle zu ermöglichen.

Kaiserstraße 29    55116 Mainz

Tel. 06131-143 50 45   
Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung